Kurier Neuwied

Aber es war vor allem seine tiefe, volle Stimme, die Roland Kalweit auf die Besucher in der Stadtbücherei wirken ließ. Die Beschreibungen Poes untermalte er mit Betonung und meist sparsamen, manchmal aber auch ausholenden Gesten… Für zwei Stunden voller Gänsehaut dankten die begeisterten Zuhörer mit minutenlangem Applaus. Und vielleicht hat mancher sich auf dem Heimweg doch zweimal umgeschaut. Man weiß ja nie, was hinter der nächsten Ecke lauert.